Jahresausblick 2015 "Schöne neue Welt"

Jahresausblick 2015 "Schöne neue Welt"

Der Klassiker!

Was erwarten die Anleger für 2015? Wo liegen die Überraschungen und welche Themen sind entscheidend! Jetzt eine der letzten Exemplare…

More...
Börsenpsychologie

Börsenpsychologie

Die Kraft der Emotionen

Die Kraft der Emotionen beeinflusst Kurse und Trends an den Märkten

More...
sentix Community

sentix Community

Machen Sie mit bei der Nummer 1!

Machen Sie mit bei der Nummer 1 und verbessern Sie Ihre Anlageergebnisse!

More...
First Mover Advantage

First Mover Advantage

Besser und schneller informiert

Wissen, was mehr als 4.5000 Anleger weltweit erwarten - nahezu in Echtzeit

More...
Sentimentanalysen

Sentimentanalysen

Kompetent und treffsicher!

Jede Woche aktuelle Analysen des Marktsentiments in Deutsch und Englisch - für aktive Teilnehmer kostenlos!

More...
Breites Spektrum

Breites Spektrum

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen - von Institutionellen und privaten Anlegern!

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Die Vergreisung

Drucken

Die Demographie ist ein gewichter Faktor für die Wirtschaft. Wie viele Menschen leben und wie alt diese sind bestimmt in hohem Maße die konjunkturelle Dynamik. Dieser Umstand ist weithin bekannt. Weniger bekannt dürfte sein, dass auch Bankbilanzen vergreisen können. Und die EZB trägt mit ihrer Geldpolitik erheblich dazu bei. Auch diese "demographische Änderung" kann erhebliche Folgen haben - für die Wirtschaft, aber vor allem für die Bankkunden!

Weiterlesen...

Investoren sind sensibilisiert, aber nicht wirklich besorgt

Drucken

Der sentix Euro Break-up Index (EBI) steigt im Januar um 4,4 Prozentpunkte auf 24,3 Prozent, den höchsten Stand seit April 2013. Weiterhin ist es die Situation Griechenlands, die den Index nach oben treibt. Ansteckungsgefahren sehen die Anleger aber kaum mehr. Das macht die Staatsanleihenmärkte der Peripherie in den nächsten Wochen anfällig.

Weiterlesen...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 04-2015)

Drucken

Die Kraft des Anleger-Bias

Was für eine Marktreaktion auf einen Anstieg des Strategischen Bias folgen kann, hat sich in der abgelaufenen Woche am Aktienmarkt gezeigt. Die Anleger jubeln und hieven ihre Aktienquote deutlich an. Trübsal ist stimmungstechnisch nur noch beim Euro angesagt: Der Bärenüberhang beträgt stolze 49%! Antizyklisch gedacht: Die Wahl in Griechenland könnte der Beginn einer Erholung darstellen.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

 

Weckruf für Aktienanleger

Dass sie es getan hat, war keine Überraschung. Aber das die Europäische Zentralbank sogar auf die erhöhten „Flüsterschätzungen“ noch einen draufgesetzt hat, war dann doch eine Überraschung. 1.140 – das ist die Zahl die sich Anleger nun merken müssen (sollen). So viele Milliarden Euro sollen in 19 „Monatsraten“ á 60 Milliarden Euro durch Ankauf von Staatsanleihen in den Markt gepumpt werden. Die EZB treibt damit den Anlagenotstand weiter auf die Spitze.

Klicken Sie hier für die Investmentmeinung

Dividende ist der neue Zins

Drucken

Bei weiter fallenden Zinsen verstärkt sich der Trend, dass Investoren Aktien vor allem aufgrund deren Dividendenzahlungen attraktiv finden. Der sentix-Index, der diese Anlegerpräferenzen misst, hat zum Jahresstart einen neuen Extremwert erreicht. Die Dividende ersetzt also in immer stärkerem Maße den Zins.

Weiterlesen...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 03-2015)

Drucken

Euro vor „Finale Grande"

Das Sentiment für europäische Aktien kann nochmals zulegen, für die US-Aktien wie auch für Japan gibt es erstaunlicher Weise eine Stimmungseintrübung zu vermelden!
Besonders auffällig ist in dieser Woche der Euro, der aufgrund des anstehenden QE-Programmes der EZB auf ein „Finale Grande" zusteuern könnte.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

 

Vorbereitung auf den Tag X

Kaum ein Ereignis wird so sehr mit Spannung – und Vorfreude! – erwartet, wie die EZB-Sitzung am kommenden Donnerstag. Nichts Geringeres als ein beeindruckendes Programm zum Ankauf von Staatsanleihen wird erwartet. Hierzu hat nicht zuletzt der überraschende Schritt der Schweizer Nationalbank, die selbstgewählte Bindung des Frankens an den Euro zu kappen, beigetragen. Doch wo immer viel Vorfreude herrscht, sind Enttäuschungen oftmals nicht weit!

Klicken Sie hier für die Investmentmeinung

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information