Börsenpsychologie

Börsenpsychologie

Die Kraft der Emotionen

Die Kraft der Emotionen beeinflusst Kurse und Trends an den Märkten

More...
Euro Break-up Index

Euro Break-up Index

Bricht der Euro auseinander?

Zerbricht der Euro? Welches Land ist am meisten gefährdet? Wie sind die Ansteckungswege?

More...
sentix Community

sentix Community

Machen Sie mit bei der Nummer 1!

Machen Sie mit bei der Nummer 1 und verbessern Sie Ihre Anlageergebnisse!

More...
First Mover Advantage

First Mover Advantage

Besser und schneller informiert

Wissen, was mehr als 4.500 Anleger weltweit erwarten - nahezu in Echtzeit

More...
Sentimentanalysen

Sentimentanalysen

Kompetent und treffsicher!

Jede Woche aktuelle Analysen des Marktsentiments in Deutsch und Englisch - für aktive Teilnehmer kostenlos!

More...
Breites Spektrum

Breites Spektrum

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen - von Institutionellen und privaten Anlegern!

More...

sentix Investmentmeinung 29-2016

Drucken

EUR/USD vor Belastungsprobe

Eine der auffälligsten Daten aus dem aktuellen sentix Global Investor Survey ist der Strategische Bias für EUR/USD. Dieser erreicht mit -33 Prozentpunkten ein neues Jahrestief (siehe Kommentierung der aktuellen Ergebnisse 29/2016). Beeindruckend ist zudem auch die Abwärts-Dynamik, die der Indikator erfährt. Seit seinem Jahreshoch Anfang Februar 2016 hat er Bias um 36 Prozentpunkte abgegeben. Woher rührt die erneute Abkehr der Anleger von der Euro-Gemeinschaftswährung?

Geänderte Einschätzungen: EUR/USD

Klicken Sie hier für die aktuelle Investmentmeinung (sentix Registrierung erforderlich)

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 29-2016)

Drucken

Anleger setzen sich auf ihre Benchmark

Die Anleger bleiben optimistisch für die mittlere Zukunft bei Aktien. Insbesondere für die asiatischen Märkte messen wir neue Jahreshochs im Strategischen Bias. Bei den Renten gibt es den nächsten Warnhinweis, die Overconfidence erreicht ein gefährliches Niveau.
Besonders heikel schätzen die Investoren die Situation der Gemeinschaftswährung ein. Der Bias befindet sich weiter im Sinkflug. Umgekehrt gibt es aus Anlegersicht mit Gold eine stabile Größe.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

sentix Investmentmeinung 28-2016

Drucken

Sentimentimpulse, nur nicht in Euroland

Die Anleger sind wählerisch, wenn es um die regionale Auswahl von Aktien geht. „USA und Asien hui, Euroland pfui“, so könnte man meinen! Neue Allzeithochs in den US-Aktienindizes stimulieren die Anleger genauso wie die Überzeugung, dass es in Japan und in China besser wird. Der Strategische Bias für diese bevorzugten Anlageregionen erreicht ein neues 52-Wochenhoch und lässt die Ängste um die Brexit-Wirren in Vergessenheit geraten. Die heimischen Märkte hinken hinterher...

Geänderte Einschätzungen: keine

Klicken Sie hier für die aktuelle Investmentmeinung (sentix Registrierung erforderlich)

Anleger setzen auf globale Aktien

Drucken

Der aktuelle sentix Strategische Bias sendet ein positives Signal an die globalen Aktienmärkte aus. Die gestiegenen mittelfristigen Markterwartungen der Investoren deuten auf steigende Kurse. Seit dem Brexit-Votum hat der europäische Aktienmarkt das Nachsehen.

Weiterlesen...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 28-2016)

Drucken

Für die Bunds wachsen die Vorbehalte

Die Risikofreude kommt zurück! Dies lässt sich nicht nur in den sentix-Styles ablesen, sondern auch am Aktiensentiment. Parallel steigt auch die mittelfristige Zuversicht für Dividendenpapiere – insbesondere für die globalen Märkte.
Auf der Rentenseite kommt Respekt auf, doch Ängste vor größeren Kursrückschlägen sind bislang Mangelware. Beim Gold kühlt sich die Stimmung ab, gleichwohl die mittelfristige Zuversicht stabil bleibt.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Sitemap

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information