Euroland ganz nah am Wachstum

Der Gesamtindex für Euroland steigt im Februar zum sechsten Mal in Folge auf nun -3,9 Punkte. Erneut verbessern sich die 6-Monats-Erwartungen der 984 befragten Anleger stärker als deren Lageeinschätzung. Sie notieren nun auf dem höchsten Stand seit Juni 2007, dem letzten Monat vor Beginn der Finanzkrise. Insgesamt ist festzuhalten: Die Wirtschaft Eurolands steht mit einem Gesamtindex nahe null kurz davor wieder zu wachsen. Dass der Index demnächst positives Terrain erreicht, steht fast außer Zweifel – zu stark ist momentan die allgemeine Dynamik.

Ausführlicher Report Februar 2013

Headlines des Monats

  • Der Gesamtindex für Euroland steigt im Februar von -7,0 auf jetzt -3,9 Punkte. Das ist sein sechster Anstieg in Folge.
  • Sowohl die Lageeinschätzung als auch die Erwartungen der 984 befragten Anleger verbessern sich. Für die Erwartungen (auf Sicht von sechs Monaten) ist es der höchste Stand seit Juni 2007 und damit seit Beginn der Finanz- und Schuldenkrise.
  • Bemerkenswert ist zudem die Entwicklung des Gesamtindex für Deutschland. Er zeigt den stärksten Anstieg aller berechneten Gesamtindizes. Treiber sind erneute die Erwartungen, die auf den höchsten Stand seit Einführung des Indikators 2009 klettern. Die Erwartungskomponente des globalen Aggregats notiert nun sogar so hoch wie seit August 2004 nicht mehr!
Euroland Nov 13 Dec 13 Jan 14 Feb 14 Mar 14 Apr 14
Gesamtindex 9.3 8.0 11.9 13.3 13.9 14.1

sentix Konjunkturindex im Überblick

We use cookies to to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information